Passwort vergessen Registrieren

Home Kontakt

Verköstigungsvertrag

Between

You

Hereinafter the client

and

Pension ''Am Wald''
Hilgesdorfer Str. 2
39345 Flechtingen

Hereinafter the contractor

Sehr geehrter Neukunde,

wir als Ihr neuer Verpflegungspartner freuen uns, Sie zur Mittagsverpflegung begrüßen zu können.Wir sind ein Familien-Unternehmen mit jahrelanger Erfahrung im Bereich Verpflegung & Catering.

Zur schnelleren Anmeldung können Sie sich hier online zur Mittagessenversorung registrieren und Ihre Kundendaten direkt eingeben.

Nach Eingang Ihrer Daten werden wir Ihnen ein Kundenkonto einrichten und den Online-Zugang zur Essenbestellung freischalten. Nachdem dies erfolgt ist, erhalten Sie von uns per Mail eine schriftliche Anmeldebestätigung mit Ihren registrierten Kundendaten. Sollten Sie mehrere Kunden anmelden wollen, bitten wir Sie darum, die Anmeldung für jeden einzeln vorzunehmen.

Die Speisenpläne sind in Ihrem Kundenkonto einsehbar bzw. als Aushang in den Einrichtungen veröffentlicht. Speisenplanänderungen aus wichtigem Grund behalten wir uns vor.

Regelungen - Vertragsgegenstand

  1. Vertragsgegenstand ist die werktägliche (MO-FR) Versorgung des Essenteilnehmers mit einer warmen Mittagsmahlzeit.
  2. Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer mit der Belieferung von Mittagessen, welches über das Online-Bestellportal bestellt bzw. die Dauerbestellung bearbeitet werden kann.
  3. Der Auftragnehmer stellt hierfür ein Onlinebestellsystem zur Verfügung.
  4. Änderungen zum Auftrag (z. B. Konto- oder Adressänderungen, Wechsel der Einrichtung, Schulklasse, KITA-Gruppe) sind dem Auftragnehmer unverzüglich und rechtzeitig mitzuteilen.
  5. Eventuell entstehende Mehrkosten (z.B. durch Bank-Rückbuchungen, falsche Adressen,... ) sind vom Auftraggeber zu tragen.
  6. Das Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich den allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Auftragnehmer. Diese sind auf den jeweiligen Webseiten einsehbar.

 

Bestellung

  1. In Einrichtungen ohne Wahl-Essen, wird für jeden angemeldeten Essenteilnehmer die Versorgung durch eine voreingestellte Dauerbestellung sichergestellt. Die Speisen-Vorauswahl übernimmt dabeidie Leitung der jeweiligen Einrichtung!
  2. Abmeldungen erfolgen, bei Bedarf und selbstständig, durch den Auftraggeber.
  3. In Einrichtungen mit Wahl-Essen bzw. „Essen auf Rädern“-Kunden erfolgt die Bestellung selbstständig durch den Auftraggeber - immer rechtzeitig im Voraus.Diesen Bestellvorlauf benötigen wir unbedingt, damit Ihr Essen weiterhin frisch zubereitet werden kann!
  4. Die Preise für die Mahlzeiten sind in Ihrem Online-Konto hinterlegt.
  5. Bestellungen und Änderungen werden, so weit möglich, durch den Auftraggeber direkt in das Onlinebestellsystem eingetragen.
  6. Bei Ab-, Nach- oder Umbestellungen ist der jewelige Bestellschluss im Online-Konto zu beachten.
  7. Mahlzeiten die nicht bis 8.00 Uhr des Liefertages abbestellt sind, gelten als kostenpflichtig bestellt.
  8. Das Mittagessen wird in der Zeit von ca. 9:00 bis 13:00 Uhr ausgeliefert.Gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.

 

Ausschluss des Widerrufsrechtes

  1. Eine kostenfreie Stornierung des Essens kann längstens telefonisch bis zur im Punkt „Bestellung“ genannten Frist erfolgen.
  2. Eine spätere Stornierung oder ein Widerruf ist auf Grund der Beschaffenheit der Ware gemäß § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB ausgeschlossen.
  3. Die Rechte des Kunden auf Grund von Qualitätsmängeln bleiben unberührt. Ein Qualitätsmangel istdem Auftragnehmer immer unverzüglich mitzuteilen.

 

Haftung und Haftungsausschluss

  1. Unser Essen wird täglich frisch zubereitet und ist zum sofortigen Verzehr bestimmt.
  2. Für Einzelverpackte Menüs (“Essen auf Rädern“) gilt:Eine kurzzeitige Lagerung nach Erhalt der Ware ist bei einer Temperatur von 2-7°C möglich. Eine Haftung für den Verzehr der Ware nach dem Liefertag bzw. für den Verzehr nach nicht sachgerechter Lagerung ist ausgeschlossen.
  3. Der Besteller haftet für den Verlust der Essen- und Transportbehältnisse in Höhe des Wiederbeschaffungswertes.
  4. Im Übrigen richtet sich die Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

Abrechnung
Als Standard gilt:

  1. Die Abrechnung des Essengeldes erfolgt monatlich per Vorkasse-Rechnung auf Grundlage der eingetragenen Portionszahlen (Dauerbestellung oder selbst eingetragen).
  2. Guthaben werden automatisch in den Folgemonaten verrechnet.
  3. Eventuelle Berechtigungen auf Ermäßigung des Essengeldes (Kostenübernahmeerklärung, Bildung und Teilhabe,...) müssen vor Versorgungsbeginn mit einem aktuellen Bewilligungsbescheid vorgelegt werden.
  4. Verlängerungen hierfür sind dem Auftragnehmer immer sofort und rechtzeitig vorzulegen.
  5. Eine rückwirkende Abrechnung der Ansprüche sowie eine Verrechnung bereits bestellter Verpflegungen, auf Grund von nicht oder nicht-rechtzeitig vorgelegten bzw. ungültigen Formularen, begründen keinen Anspruch auf Minderung des Essengeldes und sind nur für den Monat der Einsendung bzw. Abgabe möglich.
  6. Bei einer elektronische Essenausgabekontrolle in der Einrichtung erhalten alle angemeldeten Essenteilnehmer eine Kundenkarte/Chip. Für die Kundenkarte wird ein Pfand von 5,- € erhoben.
  7. Die Abrechnung für Einzelkunden/“Essen auf Rädern“ erfolgt wie oben angegeben oder in Absprache.Rechnungslegung1.Die Rechnungslegung erfolgt kostenfrei per E-Mail, im PDF-Format.2.Die Rechnung gilt als zugestellt, wenn sie per E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse abgesandt wurde.3.Fehlermeldungen auf Grund von falsch-angegebenen Adressen, vollen Mailboxen oder sonstigen technischen Problemen auf Seiten des Auftraggebers werden nicht berücksichtigt.

 

Zahlung

  1. Die Zahlung des Essengeldes erfolgt per Einzug im SEPA-Lastschriftverfahren.
  2. Abweichende Bestell- und Abrechnungsverfahren können auf Anfrage gesondert mit dem Auftragnehmer vereinbart werden.
  3. Für zusätzliche Leistungen kann auch eine zusätzliche Gebühr berechnet werden.
  4. Nach Zugang der Rechnung ist diese unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 10 Tagen zu prüfen. Nicht beanstandete Rechnungen gelten dem Auftragnehmer gegenüber als genehmigt bzw. anerkannt.
  5. Durch Lastschrifteinzug bewirkte Zahlungen gelten zum Zeitpunkt des Einzuges als bewirkt.
  6. Bei zurückgegangenen Lastschriften, die durch den Auftraggeber zu vertreten sind, werden die Rückbuchungskosten zzgl. einer Bearbeitungsgebühr bei der nächsten Abrechnung mit in Rechnung gestellt.
  7. Im Falle eines Zahlungsverzuges (nicht fristgerechte Zahlung einer Rechnung) sind wir berechtigt Mahnungkosten zu erheben.
  8. Sollte trotz Mahnung und der damit verbundenen Zahlungsfrist kein Zahlungseingang erfolgen, werden wir die Essenlieferung umgehend einstellen.
  9. In diesem Fall können wir der Leitung der entsprechenden Einrichtung über den Ausschuss der Essenteilnahme informieren.
  10. Zusätzlich wird der Fall unverzüglich unserem Inkassobüro übergeben. Die entstehenden Kosten hierfür trägt der Auftraggeber.
  11. Eine Freischaltung erfolgt erst wieder nach vollständiger Begleichung der Forderungen.
  12. Die Zahlung für Einzelkunden/“Essen auf Rädern“ erfolgt wie oben angegeben oder in Absprache.

 

Vertragsdauer

  1. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und ist durch beide Vertragspartner jederzeit mit einer Frist von mind. 14 Tagen zum Monatsende kündbar.
  2. Der Auftragnehmer behält sich vor nach 6 Monaten ohne Bestelleingang die Vertragsdaten aus seinem System zu löschen. Bei Wiederaufnahme ist eine Neuregistrierung erforderlich.
  3. Die Kündigung muss schriftlich an die Adresse des Auftragnehmers oder per E-Mail: info@pension-amwald.de erfolgen.
  4. Der Auftraggeber hat jederzeit die Möglichkeit einen Verpflegungsstopp auszulösen, indem er keineEssenbestellungen mehr tätigt bzw. die laufende Daueressenbestellung stornieren lässt.
  5. Nach Ausgleich der offenen Forderungen erlischt auch die Einzugsermächtigung.
  6. Eventuelle Guthaben werden erstattet.

 

Onlinebestellsystem

Der Auftragnehmer stellt für die Bestellabwicklung ein Onlinebestellsystem zur Verfügung.

  1. technische Anpassungen:
    Der Auftragnehmer ist berechtigt, sein Onlinebestellsystem zu jeder Zeit sowohl optisch als auch technisch anzupassen.
  2. Erreichbarkeit:
    Der Auftragnehmer ist berechtigt, sein Onlinebestellsystem zum Teil oder ganz abzuschalten, sofern technische oder organisatorische Gründe hierzu bestehen. Außerdem kann die Erreichbarkeit durch technische Gegebenheiten Dritter oder des Auftraggebers beeinflusst werden. (z.B.: Störung beim Internetprovider, veralteter Browser des Auftraggebergerätes).
  3. Browser:
    Der Auftraggeber verwendet bei der Benutzung des Onlinebestellsystems einen technisch aktuellen Browser.
  4. Accountdaten:
    Für die Weitergabe, sichere Nutzung und Verwahrung der ihm ausgehändigten Zugangsdaten, ist der Auftraggeber selbst verantwortlich.
  5. Kosten:
    Bei der Benutzung des Onlinebestellsystems können Kosten von Drittanbietern (z.B. bei Ihrem Internetprovider) entstehen, auf die der Auftragnehmer keinen Einfluss hat.

 

Datenschutz

  1. Der Auftragnehmer ist berechtig, die IP-Adresse des Auftraggebers im Moment der Vertragsanbahnung und bei jeder Bestellung zu abrechnungstechnischen Zwecken zu speichern.
  2. Mit der Vertragsanbahnung stellt der Auftraggeber dem Auftragnehmer die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten zur Verfügung.
  3. Die Daten werden mittels einer EDV-Anlage verarbeitet und gespeichert.
  4. Der Auftragnehmer erhebt und verarbeitet persönliche Daten ab dem Moment der Vertragsanbahnung - zur Auftragserfassung, Verarbeitung, Erfüllung, Auslieferung und zu abrechnungstechnischen Zwecken - und handhabt diese gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
  5. Personenbezogene Daten können auch zu statistischen Zwecken genutzt, jedoch nicht an fremde Dritte weitergegeben werden (siehe auch Homepage - Datenschutzerklärung).

 

Sonstiges

  1. Bei Fragen oder Problemen rufen Sie uns bitte erst an, bevor Sie die Beträge zurückbuchen lassen,um eventuellen Mehrkosten vorzubeugen - Telefon: 039054 / 2214.
  2. Dieser Vertrag regelt nur die wichtigsten Bedingungen von Bestellung, Belieferung, Zahlung und Nutzung des Onlinebestellsystems des Auftragnehmers.
  3. Alle weiteren Bedingungen werden durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. die gültigen Verträge der zugehörigen Einrichtungen abgedeckt und bleiben von diesem Vertrag unberührt.

 

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

Wir danken im Voraus für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung.
Wir wünschen schon jetzt guten Appetit!